25 Jahre Mobiler Rehabilitationsdienst der Stiftung kreuznacher diakonie

Der Mobile Rehabilitationsdienst der Stiftung kreuznacher diakonie kann auf sein 25 jähriges Bestehen zurückblicken. Begründet zunächst als Modellprojekt, das von 1992-1994 von der Bundesregierung gefördert wurde, konnte er bereits 1994 seine reguläre Tätigkeit durch Zulassung durch die gesetzlichen Krankenkassen aufnehmen. Zusätzlich wurde mit regelmäßiger Unterstützung des Landkreises Bad Kreuznach eine Wohnraumberatungsstelle angegliedert. Mehr als 4000 Patientinnen und Patienten aller Altersgruppen, darunter auch zahlreiche Menschen mit Behinderungen wurden über die Jahre mobil rehabilitiert, mehr als weitere 1000 Patientinnen wurden rehabilitationsmedizinisch beraten.

Es besteht eine enge Kooperation mit den umliegenden Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken, den niedergelassenen Ärzten und Therapeuten und den Rehabilitationsfachdiensten der Stiftung kreuznacher diakonie sowie dem Landkreis Bad Kreuznach. Allen Partnern gebührt Dank und Anerkennung für die gute und konstruktive Zusammenarbeit über die vielen Jahre.

Die Patientinnen und Patienten haben bei Befragungen eine hohe Zufriedenheit mit der Arbeit des Mobilen Rehateams zum Ausdruck gebracht. Die wissenschaftliche Evaluation belegt regelmäßig sehr gute Erfolge, die nicht nur im Zugewinn von Funktionen, sondern ganz wesentlich in der Verbesserung der Teilhabe liegen. Zahlreichen Rehabilitanden konnte so die Heimeinweisung erspart werden.

Nicht zuletzt durch die Erfahrungen und Erfolge der kreuznacher Einrichtung konnte die Mobile Rehabilitation 2007 gesetzlich im SGB V verankert werden. Seit 2015 ist sie ausdrücklich als Rehabilitationsform in § 40 Abs. 1 SGB V aufgeführt.

Dies alles ist Anlass für ein Symposium, zu dem wir hiermit herzlich einladen. Wir möchten mit Ihnen das Angebot der Mobilen Rehabilitation reflektieren und das 25-jährige Bestehen feiern. Die näheren Einzelheiten können Sie dem beigefügten Programm entnehmen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf die weitere Zusammenarbeit.

Unser Dank gilt Herrn Dr. Kusche als ärztlichem Leiter über nahezu 19 Jahre und freuen uns, mit Frau Dr. Friedrich eine kompetente Nachfolgerin gefunden zu haben. Ebenso Dank gebührt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Team der Mobilen Rehabilitation, die die tägliche Arbeit im Dienste der Patienten äußerst engagiert und kompetent als ihre Gäste leisten und die dieser Rehabilitationsform über lange Jahre die Treue halten.

Unser Dank gilt auch der Bundesarbeitsgemeinschaft Mobile Rehabilitation, die den Standort Bad Kreuznach stets unterstützt und kompetent begleitet hat sowie dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen, mit dem uns seit Jahren eine konstruktive Zusammenarbeit verbindet.

Veranstaltungsunterlagen zum Download:

pdf25 Jahre Mobiler Rehabilitationsdienst Bad Kreuznach – Symposium am 28.6.2017
Download

pdfMatthias Schmidt-Ohlemann: Mobile geriatrische Rehabilitation – aus bundespolitischer Perspektive
Download