Erfolgreiche Planung und Verhandlungen mit Kostenträgern

_DSC5382 (2)Sie arbeiten in einer geriatrischen Einrichtung und sind offen für neue Versorgungskonzepte? Mit einer mobilen Rehabilitation können Sie Ihr Angebot im ambulanten Bereich qualitativ erweitern und für Ihre Einrichtung ein neues Geschäftsfeld eröffnen. Und zwar ohne bisherige Versorgungsangebote zu reduzieren!Seit 2007 besteht ein gesetzlicher Anspruch auf mobile, somit auch auf mobile geriatrische, Rehabilitation. Versorgt werden Menschen mit üblichen geriatrischen Rehabilitationsindikationen wie kognitive Defizite, Depression, massive Sehstörungen oder auch Patienten mit multiresistenten Keimen.

Das Seminar versetzt Sie in die Lage, eine MoGeRe-Einheit erfolgreich zu planen, zu kalkulieren, mit den Kostenträgern zu verhandeln und die mobile Rehabilitation dauerhaft zu betreiben. Seminarteilnehmern werden auf Wunsch gerne Hospitationsmöglichkeiten vermittelt.

Die Ziele des Seminars sind:

  • die mobile Rehabilitation als zusätzliches Versorgungsangebot kennen zu lernen
  • das innovative Konzept in die bestehende Versorgung einzugliedern
  • die Einrichtung einer MoGeRe zu planen und zu kalkulieren
  • erfolgreich mit den Kostenträgern zu argumentieren und zu verhandeln
  • die Start-up-Phase erfolgreich zu bewältigen
  • Netzwerke für einen dauerhaften Betrieb zu bilden

Ein weiterer Termin für 2016 ist in Planung.

Informationen erhalten Sie über die Geschäftsstelle der BAG MoRe.